Goldener Internetpreis 2016 Digital aktiv im Alter

Die Jury

Folgende Expertinnen und Experten bewerten die eingehenden Bewerbungen und legen die Preisträgerinnen und Preisträger fest.
 

Susanna Saxl

Mitarbeiterin der Deutschen Alzheimer Gesellschaft und Preisträgerin des Goldenen Internetpreises 2016

Foto von Susanne SaxlSeit knapp zwei Jahren moderiert und betreut Susanna Saxl eine monatliche Selbsthilfegruppe für Angehörige von Demenzerkrankten. Das Besondere: die Betroffenen aus Deutschland und Österreich tauschen sich per Videokonferenz aus.  Susanna Saxl moderiert und begleitet die Videokonferenzen mit viel Einfühlungsvermögen, denn die virtuellen Treffen verlaufen ganz unterschiedlich. Susanna Saxls Hauptschwerpunkt ist die Selbsthilfe. Sie greift nur unterstützend ein, helfen sollen sich die Betroffenen gegenseitig. „Personengruppen, die besonders von der Gesellschaft isoliert sind, kommen über diese Maßnahme erfolgreich zusammen“, kommentiert die Jury.

 

Herbert Blank

Zuständig für die Projektgruppe im SeniorenNetz Erlangen im BRK  und Preisträger des Goldenen Internetpreises 2016

1997 wurde das Projekt vom Seniorenbüro Erlangen gemeinsam mit weiteren Partnern gegründet. Das SeniorenNetz Erlangen (SNE) ist ein selbstverwaltetes Projekt von Senioren. Praktische IT-Wissensvermittlung erfolgt über Vorträge, Kurse, Schulung und laufende Lernteams. Eine wöchentliche Werkstattgruppe repariert kostenfrei und ohne Anmeldung mitgebrachte Computer. Das SNE erzielt durch lokale Kooperation eine sehr gute Erreichbarkeit in der Region. „Internetarbeit für Senioren der ersten Stunde. Eine richtungsweisende Institution von überregionaler Bedeutung.“ so die Meinung der Jury. 

 

Samira-Kim Hammoud

Im Team der Jugendhilfe Göttingen e.V., Leinefischer im Netz - Preisträger 2016

„Leinefischer im Netz“ ist kein herkömmlicher Computerkurs. Die Tutoren der Computerkurse sind ganz besondere Menschen. Die Jugendlichen verbüßen eine Jugendstrafe in der Jugendanstalt Hameln, Abteilung Göttingen (offener Vollzug). Der Computerkurs richtet sich an Senioren und Seniorinnen, die den Umgang mit dem Computer und dem Internet erlernen wollen. Während der Unterrichtseinheiten werden sie von den jungen Inhaftierten begleitet und unterstützt. Indem sie anderen den Umgang mit Internet und Computer aktiv vermitteln, schulen sie ihre eigene Medien- und Sozialkompetenz. Der Dialog zwischen Generationen wird gefördert und die Wiedereingliederung der Jugendlichen in die Gesellschaft unterstützt. „Ein Projekt, das an Kreativität kaum zu übertreffen ist. Eine außergewöhnliche Idee mit einer vorbildlichen Umsetzung – ein großer Gewinn für alle Beteiligten.“ ist die Jury begeistert.

 

Dr. Christian Mrugalla

Leiter des Referats IT II 3 „Schutz der Bürgerinnen und Bürger im Internet, Datensicherheit“ des Bundesministeriums des Innern.

Studium der Physik an der TU Clausthal, 1997 Promotion in Mathematischer Physik. 1998-2005 Referent im Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) in Bonn. Tätigkeitsschwerpunkte im Bereich Kommunikationssicherheit, elektronische Signaturen, PKI. Referent im BSI. Ab 2005 BMI zunächst im Bereich der IT-Steuerung der Bundesverwaltung; vorrangig im Bereich Basisdienste und Querschnittsanwendungen und beim Aufbau eines Architekturmanagements für die IT-Steuerung Bund.  2011-2015 Leiter der Geschäftsstelle des IT-Planungsrats. Seit Mai 2015 Leiter des Referats IT II 3 „Schutz der Bürgerinnen und Bürger im Internet, Datensicherheit“.

 

Dr. Regina Görner

Mitglied des BAGSO-VorstandesFoto von Dr. Regina Görner

Jg.1950, als Gymnasiallehrerin ausgebildet, 1984 in Mittelalterlicher Geschichte promoviert, 1985 bis 1989 persönliche Referentin der Bundesministerin und Bundestagspräsidentin Prof. Dr. Rita Süssmuth, 1989 bis 1990 Bezirkssekretärin der ÖTV Hessen, 1990 bis 1999 geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Deutschen Gewerkschaftsbundes, 1999 bis 2004 Ministerin für Frauen, Arbeit, Gesundheit und Soziales im Saarland, September 2005 bis Oktober 2011 geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall. Im November 2015 als Beisitzerin in den BAGSO-Vorstand gewählt.

 

Dr. Jan Kurz

1. Vorsitzender des Vereins Wege aus der EinsamkeitFoto von Dr. Jan Kurz

geb. 1969 in Würzburg, hat Geschichte, Volkswirtschaft und Jüdische Studien in Freiburg, Heidelberg und Bielefeld studiert. Seit 2003 ist er Geschäftsführer der Skamander Beteiligungsgesellschaft mbH und seit Gründung von Wege aus der Einsamkeit e.V. 2007 dessen erster Vorsitzender. Jan Kurz ist verheiratet, hat drei Kinder und lebt in Hamburg

 

Dr. Wieland Holfelder

Engineering Director & Site Lead, Google Germany GmbH, Vorstandsmitglied Deutschland sicher im Netz e.V.

Foto von Dr. Wieland HolfelderDr. Wieland Holfelder ist seit 2008 bei Google Germany GmbH als Leiter des Google Entwicklungszentrums in München mit inzwischen bereits mehr als 300 Google Mitarbeitern tätig. Vor Google war Dr. Holfelder für Mercedes-Benz Research and Technology North America, Inc. in Silicon Valley tätig, zuletzt als Vice President und Chief Technology Officer. Davor arbeitete er für ICAST Corporation und FVC.com, zwei Silicon Valley Internetstartup Firmen im Bereich Streaming Video. Nach seinem Studium der Wirtschaftsinformatik an der Universität Mannheim arbeitete Dr. Holfelder im Rahmen seiner Doktorarbeit im Bereich Informatik zunächst beim IBM European Networking Center in Heidelberg und dann am International Computer Science Institute in Berkeley, CA.

 

Barbara Costanzo

Vice President Group Social Engagement, Deutsche Telekom AGFoto von Barbara Costanzo

Barbara Costanzo ist Diplom-Psychologin, mit einem umfassenden Fachwissen im Bereich Human Resources. Sie ist in 24 Jahren Berufserfahrung vor allem im Konzern Deutsche Telekom AG tätig. In der Deutschen Telekom Kundenservice leitete sie das Human Resources-Programmmanagement und war in dieser Funktion für die Leitung komplexer Human Resources-Projekte verantwortlich. Mehrere Jahre verantwortete Barbara Costanzo die Service Akademie der Deutschen Telekom und ist seit Oktober 2016 Vice President Group Social Engagement.

 

Dr. Pablo Mentzinis

verantwortet die Positionierung von SAP in den Bereichen Öffentlicher Sektor und Gesundheitswesen im politischen Berlin.

Zuvor hat Mentzinis viele Jahre für Bitkom das Kompetenzteam Öffentlicher Sektor und Gesundheitswesen aufgebaut und geleitet. Mentzinis studierte Rechtswissenschaften an den Universitäten Trier und Nancy (Frankreich). Als DFG-Stipendiat promovierte Mentzinis über ein europarechtliches Thema und sammelte erste politische Erfahrungen bei der EU-Kommission.

 

nach oben

Logo des Bundesministeriums des Innern Logo der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen Logo des Vereins Deutschland sicher im Netz Logo des Vereins Wege aus der Einsamkeit Logo von Google Logo der Deutschen Telekom Logo von SAP